So war: Silvesterfest Jolka 2021

In hoher Erwartung auf Jahreswechsel konnten am 19. Dezember rund 150 Kinder mit ihren Eltern bei dem Silvesterfest nach russischer Art in Greven mitfeiern.

In dem märchenhaften Saal des Ballenlagers (GBS) in Greven, an dem zauberhaft geschmückten Tannenbaum, haben sich an diesem Tag die jungen Gäste mit den Märchenfiguren Väterchen Frost mit seiner Enkelin, der schönen Snegurotschka, der Hexe Baba Jaga und dem listigen Fuchs getroffen.

Die Kinder und auch ihre Eltern nahmen an dem vorbereiteten Theaterstück aktiv teil, in dem sie mitspielten und mittanzten. Wie es der Tradition gebührt, zeigten die Kinder Väterchen Frost ihre Talente und Tänze und wurden mit kleinen Leckereien belohnt. Traditionell endete das Fest mit Geschenken für die Kinder, Tänzen und gemütlichem Beisammensein und fotografischen Verewigungen mit allen anwesenden Wintergästen.

Einer der vielen Highlights war die Tanzgruppe von Prestige, die die Gäste durch Ihre Hip-Hop-Tanzeinlage mit Power verzauberten.

Der Vorstand des FSKV Prestige e.V. wünscht allen Freunden, Mitgliedern und Partnern ein frohes neues Jahr 2022 und bedankt sich ganz herzlich bei allen Prestigern und Helfern bei der Organisation und Durchführung dieser wundervollen Veranstaltung. Insbesondere danken wir unserem Dachverband Deutsche Jugend in Europa, Landesverband NRW, Hof Schoppman aus Nottuln, Cilly’s Schneiderei in Senden und dem GBS Kulturzentrum in Greven.

Hier geht es zur Jolka 2019!